Wo der Wein wohnt ...

14.000 Winzer produzieren im "Weinviertel" – der lieblichen, sanft hügeligen Region nördlich von Wien – ein Drittel des österreichischen Weins.

Über Schrattenberg ...

Über das Österreichische Weinviertel ...

 

Leckeres zum Wein

In Niederösterreich versteht man sich nicht nur auf guten Wein, sondern auch auf gutes Essen!
Zur Rezeptsammlung ...

 
Home Rotwein

Rotwein

Der Rotwein wird aus blauen Weinbeeren hergestellt, die ein eher farbloses Fruchtfleisch haben. Die rote Färbung des Weins ist den Pigmenten zu verdanken, die sich in der Beerenschale befinden. Entsprechende Farbstoffe befinden sich nur bei einigen wenigen Rebsorten bereits im Saft, daher werden die Schalen bei der Herstellung von Rotwein auch nicht vom Most getrennt. Über die Verweilzeit des Mosts auf der Traubenmaische kann man dann die Intensität der Färbung des Weins erzielen – beim Rosé fällt die Verweilzeit dann beispielsweise entsprechend kürzer aus. Wenn man einen sehr kräftigen Rotton erzielen möchte, muss der Winzer möglichst viel roten Farbstoff sowie auch eine entsprechende Menge an Gerbstoffen aus der Schale zufügen. Der Rotwein wird bei der Herstellung mehrfach gegärt und anschließend erfolgt dann der Reifungsprozess. Dieser fällt je nach Rebsorte, Weintradition, Qualität und anderen Komponenten unterschiedlich lang aus – der Reifungsprozess kann sowohl einige Wochen oder auch viele Jahre betragen.